iPads für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung übergeben

“Den Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen”: Frei nach diesem Motto spendet der Kiwanis Club Mühlviertel fünf iPads für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) im Bezirk Perg.

Bereits vor fünf Jahren hat der Kiwanis Club Mühlviertel iPads für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gespendet. Die Aktion erwies sich als Erfolg. Die Geräte sind nach wie vor im Einsatz und viele Kinder konnten damit gefördert werden.

Nun betätigt sich die Kiwanis Club Mühlviertel erneut als Brückenbauer. Dieses Mal stehen insbesondere Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung im Fokus. Am 14. Dezember 2020 wurden vom Kiwanis Clubs Mühlviertel, vertreten durch Präsident Georg Tinschert und Gerold Zeidler fünf iPads im Beisein von Schul-Qualitätsmanager Andreas Reisinger an die Bildungsregion Perg übergeben.

Nicht zuletzt durch die Schulschließungen hat Digitalisierung im schulischen Unterricht zunehmend an Bedeutung gewonnen. Durch die Spende ermöglicht der Kiwanis Club Mühlviertel dieses Mal Kindern mit ASS einen chancengleichen und barrierefreien Unterricht.

Bessere Konzentration auf Lerninhalt durch iPads

“Kinder mit ASS nehmen Reize oftmals viel intensiver wahr. Das kann einen direkten Einfluss auf das schulische Lernen haben. Wir beobachten immer wieder, dass der Einsatz des iPads Kindern mit ASS dabei helfen kann, ihre Aufmerksamkeit zu bündeln und sich auf den Lerninhalt zu konzentrieren”, sagt Dominik Huber, Betreuungslehrer im Bezirk Perg. Richtig eingesetzt sei das iPad ein sehr gutes Hilfsmittel in der Sonderpädagogik.