Familienfest am 22. Juni 2024 im Park Schwertberg

Am Samstag, den 22. Juni 2024 ab 11:00 Uhr steigt wieder unser Familienfest im Park Schwertberg.

Nach dem tollen Erfolg unseres 1. Familienfestes im Vorjahr, veranstalten wir auch heuer wieder ein Familienfest im Park in Schwertberg. Neben einer tollen Unterhaltung für die ganze Familie, vor allem aber für die Kinder und guter Verpflegung bildet auch heuer das Enten-Rennen mit vielen tollen Preisen wieder den Höhepunkt der Veranstaltung.

Merken Sie sich bereits jetzt diesen Termin vor. Lose gibt es bei allen Mitgliedern des KIWANIS Club Mühlviertel.

20 Hochbeete im Bezirk Perg an Kindergärten übergeben

Unsere Hochbeet-Aktion ist sehr gut angekommen. Insgesamt haben wir 20 Hochbeete an interessierte Kindergärten im Bezirk Perg geliefert, aufgebaut, gefüllt und übergeben.

Ein ganz besonders herzliches Dankes-Schreiben haben wir vom Kindergarten Saxen für unser Hochbeet erhalten – siehe nebenan. So freut Freude bereiten auch uns – frei nach unserem Motto: “Den Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen”!

Nun steht dem verantwortungsvollen Pflanzen, Gießen, Pflegen und Naschen wirklich nichts mehr im Weg. Viel Spaß und tolle Erkenntnisse wünschen wir allen Kindergartenkindern. Nachfolgend einige Bilder von verschiedenen Kindergärten.

Neu beim KIWANIS Club Mühlviertel – Willkommen Thomas Gschwandtner

Wir dürfen unser neues KIWANIS Mitglied Thomas Gschwandtner kurz vorstellen:

Thomas kommt aus dem wunderschönen Allerheiligen im Mühlkreis und ist 45 Jahre alt. Beruflich ist er als Sales Manager bei einem IT Security Unternehmen tätig. Der Familienmensch verbringt am liebsten seine Freizeit mit Ehefrau Sandra und seinen beiden Kindern Anna und Philip.Thomas ist nicht nur ein erfahrener Profi in seinem Berufsfeld, sondern auch ein leidenschaftlicher Liebhaber der Berge und des Wintersports. Seine Augen beginnen zu strahlen, wenn er über seine Abenteuer auf den schneebedeckten Pisten spricht. In seiner Freizeit zieht es Thomas am liebsten mit seiner Familie in die Natur und erkundet mit ihnen unser schönes Österreich.

Hochbeet-Aktion für Kindergärten

GARTELN IST FÜR KINDER EIN WICHTIGER BESTANDTEIL DES „LERNEN“

Mit einem Hochbeet können Kinder auf Augenhöhe entdecken, wie Gemüse wächst und was es alles braucht, um gut zu gedeihen. Bei dem Kinderhochbeet geht es sicher nicht darum, dass die Kleinen rückenschonend gärtnern. Es geht hier eher um ein Leben mit der Natur. Die kleinen Forscher erfreuen sich an den unterschiedlichen Insekten, die sich im und um das Hochbeet scharen und welche die blühenden Pflanzen besuchen. Kinder können den Kreislauf der Natur erleben. Sehen wie die jungen Pflanzen gedeihen, wie die ersten Blüten erblühen und die Insekten helfen die Blüten zu bestäuben und wie sich die ersten Früchte bilden. In jedem Fall ist es für Kinder eine spannende Forschungsreise und fördert Ihre Entwicklung.

DIE LEISTUNG DES KIWANIS-CLUB MÜHLVIERTEL

Wir liefern ein hochwertiges Hochbeet aus Aluminium, 200cm lang, 80cm breit und 60cm hoch. Weiters wird vom Kiwanis-Club Mühlviertel die Erde und Füllmaterial zur Verfügung gestellt. Engagierte Mitglieder vom Kiwanis-Club Mühlviertel werden in terminlicher Absprache mit der Kindergartenleitung die Lieferung des Hochbeets vornehmen und bei der Befüllung behilflich sein. Die Wahl der konkreten lokalen Aufstellung des Hochbeets im Garten trifft der Kindergarten. Wir wollen so Initator für ein nachhaltges Denken und Handeln sein.

Traumhaftes Klassik-Konzert im 700 Jahre alten Burghof

Als kulturelles Highlight fand das Sommernachtskonzert des KIWANIS Club Mühlviertel heuer nun schon zum dritten Mal statt. Das erste Mal konnte das Benefizkonzert nun tatsächlich auf der Ruine Windegg stattfinden. Das Wetter spielte mit und das zahlreich erschienene Publikum war begeistert.

Im mittelalterlichen Ambiente der Burgruine spielte das TRIO KIREI (Christoph Taxler, Andrea Traxler und Maria Wahlmüller) klassische Stücke von Mozart über Paul Juon bis hin zu Schubert und Mendelssohn Bartholdy.

Der Erlös der Veranstaltung, welche in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Windegg ausgetragen wurde, kommt einer schwer beeinträchtigten jungen Frau in der Region zugute.

Hon.-Prof. Dr. Maria Berger zu Besuch

Diesmal hat unser Präsident Dr. Helmut Gebetsberger seine familiäre Beziehung in besonderer Weise spielen lassen und seine Cousine Frau Hon.-Prof. Dr. Maria Berger zu einem sehr interessanten Vortrag über den EuGH eingeladen, wo sie 10 Jahre als Richterin tätig war. Gut kennen wir alle unsere Perger Landsfrau natürlich auch aus ihrer Zeit als Abgeordnete im Europäischen Parlament und als Justizministerin. Heimat bist du großer Töchter – wir sind stolz drauf!

Ganz besonders freuten wir uns natürlich auch über den Besuch des amtierenden Lieutenant Governors, Andreas Beil vom KIWANIS Club Linz. Vielen Dank an Frau Dr. Berger für den interessanten Vortrag und den Besuch der zahlreichen Gäste!

Gewinn-Verlosung aus dem Kartenvorverkauf für das Sommernachtskonzert 2023

Die Gewinner aus der Verlosung vom Kartenvorverkauf zum KIWANIS Sommernachtskonzert 2023 stehen fest:

  • Kartennummer 91
  • Kartennummer 119
  • Kartennummer 169

Die glücklichen Gewinner haben sehr hochwertige “Stillsegler Christbaumkugeln” handgemacht und mundgeblasen aus Murano / Venedig gewonnen. Der Gewinn wurde bereits übergeben. Wir danken sehr herzlich für den Kauf der Karten, gratulieren zum Gewinn und wünschen viel Freude mit dem Gewinn und dem Genuss des Sommernachtskonzerts.

Unterstützung für Josefa Fasching für ihr Notfall-Ernährungsprogramm in Guinea

Den Mitgliedern des KIWANIS Club Mühlviertel war es ein Anliegen, das Notfall-Ernährungsprogramm für Säuglinge und Kinder in Guinea von Diplomhebamme Josefa Fasching zu unterstützen. € 2.000 konnte Josefa Fasching dafür vom KIWANIS Club Mühlviertel entgegennehmen. Bei der kleinen Übergabefeier wurde Präsident Dr. Helmut Gebetsberger von Vizepräsident Mag. Karl Fröschl und Kiwanis-Sekretär Dipl.Ing. Erich Pühringer vertreten.

Ganz besonders leiden Kinder und Säuglinge in Guinea unter den oft schlimmen Lebensbedingungen. Schon € 30 helfen, ein Kind ein Monat lang vollwertig zu ernähren, deshalb bin ich auch sehr dankbar für die großzügige Spende für mein Notfall-Nahrungs-Programm für Kinder und Säuglinge“ meint Josefa Fasching.

Guinea liegt in Westafrika und hat rund 14 Mio. Einwohner und ist ca. 4 x so groß wie Österreich. Die Geburtenrate ist sehr hoch, eine Frau hat statistisch 6 Kinder. Rund 20 % sind unterernährt.

Ich glaube, dass wir mit unserer Spende einen großen Beitrag leisten, damit Kindern gut geholfen werden kann, wenn man bedenkt, dass bereits mit € 30 die monatliche Ernährung eines Kindes gesichert werden kann. Die Spende an Josefa Fasching, die sich auch im Internationalen Roten Kreuz engagiert einsetzt, ist für uns jedenfalls Garantie, dass das Geld den bedürftigen Kindern zugutekommen wird. Hilfe vor Ort soll auch dazu beitragen, dass den Menschen dort, wo sie leben geholfen werden kann. Josefa Fasching hat bereits viel für die Menschen in Guinea getan und wir gratulieren herzlich zur Verleihung des Menschenrechtspreises 2022 des Landes OÖ, sind Präsident Dr. Gebetsberger und Vizepräsident Mag. Fröschl überzeugt, effizient geholfen zu haben.

KIWANIS macht Lust aufs Lesen

Frei nach dem Club-Motto „den Kindern eine Brücke bauen“ wollen wir dieses Mal die Jüngsten fordern, indem wir den Kauf eines Buches mit einem Gutschein unterstützen.

„Die derzeitige Teuerungswelle trifft alle sehr, deshalb ist es uns wichtig, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zu leisten, damit unsere Jungen in ihrer Entwicklung nicht zu kurz kommen“, sagt Präsident Helmut Gebetsberger und freut sich, dass alle Club-Mitglieder diese Aktion mit Engagement mittragen.

Am internationalen Kiwanis-Tag, 22. Oktober, zwischen 9 und 12 Uhr können Schüler in den vier Buchhandlungen des Bezirks (Pössenberger in Perg, Frick in Perg, Meritas im Donaupark Mauthausen und Grünsteidl in Grein) vorbeischauen und sich einen Gutschein um zehn Euro für den Kauf eines Buches abholen, der vom Kiwanis-Club zur Verfügung gestellt wird.

„Sinnerfassendes Lesen ist der Schlüssel zu allen anderen Kompetenzen und Fähigkeiten, die man in der Schule erwirbt“, bestätigt auch Schulqualitätsmanager Andreas Reisinger von der Bildungsregion Mühlviertel, wie wichtig das Lesen für die Zukunft der Kinder ist. Egal sei auch völlig, was gelesen wird. „Natürlich kommen die Kids oft und wollen Bücher zu einer Fernsehserie, aber das muss egal sein, Hauptsache sie lesen gerne“, so Buchhändler und Kiwanier Alfred Pössenberger, der sich sehr über die Aktion seiner Kollegen freut, weil sie auch den stationären Buchhandel in der Region unterstützt.

Über 6.000 Schüler in den Perger Pflichtschulen haben Informationen über die Aktion erhalten. Jetzt heißt es nur mehr, den Gutschein auch zu nutzen. Bereits 2015 wurde die Aktion im Bezirk durchgeführt, damals haben 260 Schüler die Gelegenheit beim Schopf gepackt und sich eine neue Lieblingslektüre so zu vergünstigten Konditionen nach Hause geholt.

Sozialprojekt für Kinder mit Rheuma – Unterstützung beim “Rheumalislauf”

Mit großem Stolz unterstützte der KIWANIS Club Mühlviertel heuer ein ganz besonderes Sozialprojekt für Kinder mit Rheuma – den sog. “Rheumalislauf” in St. Thomas am Blasenstein.

Viele freiwillige Helfer ermöglichten das vom Team Blasenstein-Trail ins Leben gerufene Sozialprojekt. “Es war eine fulminante Veranstaltung. Wir hätten nicht mit dieser Resonanz gerechnet”, jubelt Nadja Winkler, die den Lauf mit Bernd Grufeneder initiiert hatte. Und nun sagt: “Aus einer kleinen Idee wurde eine große Veranstaltung. Wenn es um die Gesundheit unserer Kinder geht, halten alle zusammen.”

Gemeinsam mit vielen örtlichen Vereinen, stellte sich der KIWANIS Club Mühlviertel in den Dienst der guten Sache und viele packten auch kräftig mit an. Das stolze Ergebnis: 18.500 Euro kamen durch Startgelder, T-Shirt-Verkauf und Sponsoren zusammen. Das Geld geht an den Verein Rheumalis mit Sitz in Wien. Obfrau Karin Formanek war vor Ort und zeigte sich begeistert.