Unterstützung für Josefa Fasching für ihr Notfall-Ernährungsprogramm in Guinea

Den Mitgliedern des KIWANIS Club Mühlviertel war es ein Anliegen, das Notfall-Ernährungsprogramm für Säuglinge und Kinder in Guinea von Diplomhebamme Josefa Fasching zu unterstützen. € 2.000 konnte Josefa Fasching dafür vom KIWANIS Club Mühlviertel entgegennehmen. Bei der kleinen Übergabefeier wurde Präsident Dr. Helmut Gebetsberger von Vizepräsident Mag. Karl Fröschl und Kiwanis-Sekretär Dipl.Ing. Erich Pühringer vertreten.

Ganz besonders leiden Kinder und Säuglinge in Guinea unter den oft schlimmen Lebensbedingungen. Schon € 30 helfen, ein Kind ein Monat lang vollwertig zu ernähren, deshalb bin ich auch sehr dankbar für die großzügige Spende für mein Notfall-Nahrungs-Programm für Kinder und Säuglinge“ meint Josefa Fasching.

Guinea liegt in Westafrika und hat rund 14 Mio. Einwohner und ist ca. 4 x so groß wie Österreich. Die Geburtenrate ist sehr hoch, eine Frau hat statistisch 6 Kinder. Rund 20 % sind unterernährt.

Ich glaube, dass wir mit unserer Spende einen großen Beitrag leisten, damit Kindern gut geholfen werden kann, wenn man bedenkt, dass bereits mit € 30 die monatliche Ernährung eines Kindes gesichert werden kann. Die Spende an Josefa Fasching, die sich auch im Internationalen Roten Kreuz engagiert einsetzt, ist für uns jedenfalls Garantie, dass das Geld den bedürftigen Kindern zugutekommen wird. Hilfe vor Ort soll auch dazu beitragen, dass den Menschen dort, wo sie leben geholfen werden kann. Josefa Fasching hat bereits viel für die Menschen in Guinea getan und wir gratulieren herzlich zur Verleihung des Menschenrechtspreises 2022 des Landes OÖ, sind Präsident Dr. Gebetsberger und Vizepräsident Mag. Fröschl überzeugt, effizient geholfen zu haben.

KIWANIS macht Lust aufs Lesen

Frei nach dem Club-Motto „den Kindern eine Brücke bauen“ wollen wir dieses Mal die Jüngsten fordern, indem wir den Kauf eines Buches mit einem Gutschein unterstützen.

„Die derzeitige Teuerungswelle trifft alle sehr, deshalb ist es uns wichtig, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zu leisten, damit unsere Jungen in ihrer Entwicklung nicht zu kurz kommen“, sagt Präsident Helmut Gebetsberger und freut sich, dass alle Club-Mitglieder diese Aktion mit Engagement mittragen.

Am internationalen Kiwanis-Tag, 22. Oktober, zwischen 9 und 12 Uhr können Schüler in den vier Buchhandlungen des Bezirks (Pössenberger in Perg, Frick in Perg, Meritas im Donaupark Mauthausen und Grünsteidl in Grein) vorbeischauen und sich einen Gutschein um zehn Euro für den Kauf eines Buches abholen, der vom Kiwanis-Club zur Verfügung gestellt wird.

„Sinnerfassendes Lesen ist der Schlüssel zu allen anderen Kompetenzen und Fähigkeiten, die man in der Schule erwirbt“, bestätigt auch Schulqualitätsmanager Andreas Reisinger von der Bildungsregion Mühlviertel, wie wichtig das Lesen für die Zukunft der Kinder ist. Egal sei auch völlig, was gelesen wird. „Natürlich kommen die Kids oft und wollen Bücher zu einer Fernsehserie, aber das muss egal sein, Hauptsache sie lesen gerne“, so Buchhändler und Kiwanier Alfred Pössenberger, der sich sehr über die Aktion seiner Kollegen freut, weil sie auch den stationären Buchhandel in der Region unterstützt.

Über 6.000 Schüler in den Perger Pflichtschulen haben Informationen über die Aktion erhalten. Jetzt heißt es nur mehr, den Gutschein auch zu nutzen. Bereits 2015 wurde die Aktion im Bezirk durchgeführt, damals haben 260 Schüler die Gelegenheit beim Schopf gepackt und sich eine neue Lieblingslektüre so zu vergünstigten Konditionen nach Hause geholt.

Physik-Challenge der Mittelschule Perg Stadtzentrum

Der KIWANIS Club Mühlviertel freut sich sehr, eine einzigartige Technik-Initiative an der Mittelschule Perg Stadtzentrum als Sponsor und Partner unterstützen zu können:

Am 27. März 2023 findet der landesweit erste naturwissenschaftliche Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen auf Bezirksebene statt.

Veranstaltungsort: Mittelschule Perg Stadtzentrum, Linzer Straße 18, 4320 Perg

Weitere Details finden Sie: hier

Erfolgreiches Sommernachtskonzert mit dem Trio KIREI

Leider musste auch heuer das Sommernachtskonzert des KIWANIS Club Mühlviertel wieder vom Burghof der Ruine Windegg in das Volksheim Schwertberg verlegt werden, was aber dem Klangerlebnis nichts an Genuss genommen hat.

Die Cellistin Andrea Traxler und ihr Ehemann Christoph Traxler am Piano und Violinistin Maria Wahlmüller begeisterten als Trio Kirei auch an der Ausweichstätte das Publikum mit ihrem exzellenten virtuosen Spiel und machten den Abend zu einem besonderen Musikerlebnis.

Der Erlös der gemeinsam mit dem Arbeitskreis Windegg organisierten Veranstaltung, wird gemäß dem Leitthema des KIWANIS Club Mühlviertel dafür verwendet, Kindern eine Brücke in die Zukunft zu bauen.

Kulturpreis 2022 geht an die Aiserbühne Schwertberg

Nach corona-bedingter Pause, vergibt der KIWANIS Club Mühlviertel auch heuer wieder seinen Kulturpreis. Seit dem Jahr 2000 vergibt der Club alle zwei Jahre diese Auszeichnung. Damit sollen Personen oder Personengruppen, die ein besonderes künstlerisches oder kreatives Engagement und kulturelle Leistungen in der Region erbringen, ausgezeichnet werden.

Gemäß dem KIWANIS Motto „Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen“, liegt ein Kriterien Fokus auf der Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Ganz in diesem Sinne hat die „Aiserbühne“ auch ein Jugend-Schauspielteam. Mit viel Elan, Motivation und Begeisterung entfaltet sich unter der Leiterin Melanie Glinsner eine neue Schauspielergeneration.  Dieses Engagement wurde heuer im Rahmen einer Vorstellung der aktuellen Produktion “Der Zinker” durch die Überreichung des mit € 2.000,- dotierten KIWANIS Kulturpreis durch Josef Mascherbauer und KIWANIS Präsident Karl Fröschl gewürdigt.

Der KIWANIS Club Mühlviertel gratuliert recht herzlich und wünscht für die weitere Kulturarbeit viel Erfolg.

Erfolgreiches Familienfest des KIWANIS Club Mühlviertel mit Charity Entenrennen

Ein großes Herz für die Kinder und sozial Schwächere zeigte einmal mehr der Kiwanis-Club Mühlviertel. Programm-Direktor Christian Tinschert, Past-Präsident Georg Tinschert, Sprecher Norbert Aschauer, Präsident elect Helmut Gebetsberger und weitere 40 Helfer aus der Kiwanis-Familie ließen nicht nur 4.000 Enten auf der Aist um die Wette schwimmen. Die 70 schnellsten Enten erhielten wertvolle Preise. Über 80 Kinder und Erwachsene durften sich beim Familientag im schattigen Schwertberger Park über Preise im Wert von 11.000 Euro freuen.

Mehr dazu auf: www.meinbezirk.at

KIWANIS Club Mühlviertel und Rotes Kreuz erweitern Partnerschaft

Seit mehr als 30 Jahren verbindet den KIWANIS Club Mühlviertel und das Rote Kreuz im Bezirk Perg das Bestreben, in Not geratene Menschen rasch und unbürokratisch zu helfen. Diese Partnerschaft fand in zahlreichen gemeinsamen Projekten Ausdruck und wird nun 2022 um neue Facetten erweitert.

Die gemeinsamen Akzente waren bislang breit gefächert: Angefangen bei gemeinsamen Veranstaltungen für betreuungsbedürftige Senioren und der Unterstützung des Fonds für Wohnungskautionen, über finanzielle Hilfen beim Aufbau des Hausärztlichen Notdienstes, bei der Anschaffung eines Verkaufswagens für den mobilen Rotkreuz-Markt und bei der Erweiterung des Fuhrparks von Essen auf Rädern bis hin zur Finanzierung eines Defibrillators für das Notarztsystem sowie der Bereitstellung von Kiwanis-Bären als Trostspender für den Rettungstransport von Kindern, wurden schon viele Aufgabenbereiche des Roten Kreuzes nachhaltig unterstützt.


In diesem Jahr werden die Aktivitäten des Kiwanis-Club Mühlviertel schwerpunktmäßig zur Armutsbekämpfung eingesetzt. Zum einen sollen damit notwendige Investitionen im Rotkreuz-Markt ermöglicht werden, zum anderen das Leseförderungs-Programm ALPHA des Jugendrotkreuzes gestärkt werden

KIWANIS Club Mühlviertel engagiert sich für die Ukraine-Hilfe

Seit der Gründung im Jahr 1988 handelt der KIWANIS Club Mühlviertel bei allen Aktivitäten getreu dem Motto „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“. Meist wurden Kinder und Familien aus der Region unterstützt, nun rückt für den aktuellen Präsidenten Karl Fröschl und sein Team grenzüberschreitendes Engagement in den Fokus.

„Die aktuellen Ereignisse in der Welt lassen niemanden kalt. Das Leid, das durch den Ukraine-Konflikt derzeit besteht, ist von einer unvorstellbaren Dimension – auch in dieser Phase will der KIWANIS Club Mühlviertel einen Beitrag leisten und überweist als Soforthilfe 5.000 Euro dem KIWANIS Hilfsfonds. Diese Institution stellt sicher, dass alle Spendenbeträge 1:1 bei den hilfsbedürftigen Kindern ankommen – kein einziger Euro geht an „Verwaltung“ verloren“, sagt Präsident Karl Fröschl. Die derzeit 39 Mitglieder des KIWANIS Clubs Mühlviertel planen bereits fleißig neue Aktionen, um Mittel für Unterstützungsleistungen aufzutreiben. Fix ist am 18. Juni ein Entenrennen mit attraktivem Rahmenprogramm in Schwertberg sowie am 29. Juli ein Sommernachtskonzert auf der Burgruine Windegg.

iPads für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung übergeben

“Den Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen”: Frei nach diesem Motto spendet der Kiwanis Club Mühlviertel fünf iPads für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) im Bezirk Perg.

Bereits vor fünf Jahren hat der Kiwanis Club Mühlviertel iPads für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gespendet. Die Aktion erwies sich als Erfolg. Die Geräte sind nach wie vor im Einsatz und viele Kinder konnten damit gefördert werden.

Nun betätigt sich die Kiwanis Club Mühlviertel erneut als Brückenbauer. Dieses Mal stehen insbesondere Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung im Fokus. Am 14. Dezember 2020 wurden vom Kiwanis Clubs Mühlviertel, vertreten durch Präsident Georg Tinschert und Gerold Zeidler fünf iPads im Beisein von Schul-Qualitätsmanager Andreas Reisinger an die Bildungsregion Perg übergeben.

Nicht zuletzt durch die Schulschließungen hat Digitalisierung im schulischen Unterricht zunehmend an Bedeutung gewonnen. Durch die Spende ermöglicht der Kiwanis Club Mühlviertel dieses Mal Kindern mit ASS einen chancengleichen und barrierefreien Unterricht.

Bessere Konzentration auf Lerninhalt durch iPads

“Kinder mit ASS nehmen Reize oftmals viel intensiver wahr. Das kann einen direkten Einfluss auf das schulische Lernen haben. Wir beobachten immer wieder, dass der Einsatz des iPads Kindern mit ASS dabei helfen kann, ihre Aufmerksamkeit zu bündeln und sich auf den Lerninhalt zu konzentrieren”, sagt Dominik Huber, Betreuungslehrer im Bezirk Perg. Richtig eingesetzt sei das iPad ein sehr gutes Hilfsmittel in der Sonderpädagogik.

Vortrag zum Thema E-Mobility war großer Erfolg

Der vom KIWANIS Club Mühlviertel organisierte Vortrag zum Thema “E-Mobility” im Donausaal Mauthausen war ein großer Erfolg. Mehr als 350 Besucher verfolgten die interessanten Fachbeiträge der hochkarätigen Vortragenden und brachten äußerst interessante Fragen für die nachfolgende Podiumsdiskussion ein. Dank der Unterstützung unserer Sponsoren, waren auch die neuesten Elektro-Fahrzeuge der Top-Fahrzeughersteller Vorort zu besichtigen. Es geht tatsächlich “spannend in die Zukunft”.

Mit dem Erlös aus den freiwilligen Spenden werden wieder benachteiligte Menschen in der Region unterstützt.