Die Löschzwerge der FF Schwertberg freuen sich über den „tapferen KIWANIS-Bären“

Der Kommandant der FF 4311, Christian Pree und die beiden Betreuer (Lukas Landl + Alexandra Masilko) der Löschzwerge im Alter von 4 bis 7 Lebensjahren sind bei der Übergabe und Spende durch den KIWANIS Club Mühlviertel, vertreten durch Präsident Ing. Mag. Georg Tinschert und Vorstandsmitglied Gottfried Masilko, voller Engagement dabei.

Die tapferen KIWANIS-Bären mit Rucksack werden bei einer vorweihnachtlichen Feier an alle Löschzwerge von der FF Schwertberg ausgeteilt. Am Foto und in Vertretung der Löschzwerge sind Hannah und Jonas, die Kinder des Kommandanten, anwesend.

Der KIWANIS Club Mühlviertel wünscht den Löschzwergen alles Gute und eine tolle Zeit bzw. Ausbildung in der FF Schwertberg für zukünftige Aufgaben mit dem Feuerwehr Motto: „Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr.“

Übergabe von tapferen KIWANIS-Bären an das Rote Kreuz Freistadt

Erstmals hat der KIWANIS Club Mühlviertel 160 Stück tapfere KIWANIS-Bären an die Bezirksstelle des Roten Kreuzes Freistadt übergeben können.

Diese sinnvolle und bewährte Charity-Aktion soll eine Unterstützung und Hilfestellung für die Kinder beim Krankentransport sein. In jedem Einsatzfahrzeug des Bezirkes Freistadt werden die Kiwanisbären griffbereit zur Verfügung stehen, wenn ein Kind befördert werden muss.

Die tapferen KIWANIS-Bären werden wie vereinbart, sofort in die Rettungsfahrzeuge gegeben, unsere gemeinsame Charity-Aktion für Kinder kann damit starten und hoffentlich auch im Bezirk Freistadt erfolgreich helfen.

Am Foto (von l.n.r.): DI Erich Pühringer – Past Präsident KIWANIS Club Mühlviertel, Charles Pickering – Bezirksgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant Rotes Kreuz Freistadt, Josef Wagner – Dienstführer RK Ortsstelle Freistadt, Ing. Winfried Praher – Schatzmeister KCMV und Gottfried Masilko – Chairman KCMV.

Gabi Troller, die Bezirkskoordinatorin Freiwillige Soziale Dienste, ist leider nicht am Foto, hat uns jedoch sehr tatkräftig bei der Übergabe unterstützt.

Projekt „Frouki“

Der Kiwanis-Club Mühlviertel informiert sich auch über Aktivitäten von Persönlichkeiten in unserem Nahbereich und hat Fr. Josefa Fasching zu einem Vortrag eingeladen. Josefa Fasching, Hebamme aus Waldhausen betreibt seit Sommer 2015 im westafrikanischen Land Guinea das Projekt „Frouki“ für gesunde Mütter und gesunde Kinder. Sie ist regelmäßig zu mehrmonatigen Arbeitseinsätzen pro Jahr vor Ort und organisiert die Hilfe zur Selbsthilfe, die dort dringend gebraucht wird.

„FROUKI“ heißt: „Schwangerschaft“ für gesunde Mütter. „Es geht mir darum, werdenden Müttern eine Geburt in Würde und Sicherheit zu ermöglichen. Mein Plan ist, Frauen in dem Ausnahmezustand der Geburt, der ja nicht so oft vorkommt, zu unterstützen. Respekt vor dem Leben ist meine Antriebsfeder“ sagt Josefa Fasching.

Seit einigen Jahren arbeitet die freiberufliche Hebamme aus dem Mühlviertel mit ihren treuen Helfern und Arbeitern vor Ort am Aufbau einer Hospitalstation in der diese Hilfe angeboten werden kann. Um von ihrer Idee, Motivation aber auch von Erfahrungen, Zielen und unmittelbaren nächsten Schritten vor ihrer bevorstehenden Abreise nach Guinea genaueres zu erfahren, hat der KIWANIS-Club Frau Fasching eingeladen.

Damit möchte der Club solchen Personen aus unserer Region, die unser Kiwanis-Motto „Den Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen“ unterstützen Respekt, Aufmerksamkeit und Hilfe schenken.

KIWANIS Club Mühlviertel unterstützt Perger Sozialmarkt

Seit vielen Jahren besteht zwischen dem KIWANIS Club Mühlviertel und dem Roten Kreuz Perg eine verlässliche Partnerschaft. Beide Partner haben sich auf ihre eigene Weise einem humanitären Auftrag verschrieben.

Der KIWANIS Club Mühlviertel unterstützt die Idee des Rotkreuz Sozialmarktes und spendet u. a. zur Anschaffung der nötigen Fahrzeuge einen namhaften Betrag. Bei der Spendenübergabe vor dem Perger Sozialmarkt in der Naarner Straße, konnte sich der KIWANIS Vorstand vom richtungsweisenden Projekt überzeugen, das von rund 500 berechtigten Menschen 10.000 Mal im Jahr in Anspruch genommen wird.

Weiterlesen…

Unterstützung für Kindergartenbau in NEPAL angekommen

Wie berichtet hat der KIWANIS-Club Mühlviertel am 10. Oktober 2017 den Mitgliedern von SWAN Österreich eine Spende von € 2.500,- für den Ausbau eines Kindergarten in NEPAL überreicht. In der Zwischenzeit hat der KIWANIS-Hilfsfond diesen Betrag um weitere € 750,- aufgestockt und der Gesamtbetrag von € 3.250,- ist vor Ort auch schon angekommen:

Arnold Hörmann von SWAN Österreich hat unsere großzügige Spende in NEPAL im Namen des KIWANIS Club Mühlviertel überreicht übergeben und mit unserem Wimpel (im Hintergrund) offiziell dokumentiert.

KIWANIS Club Mühlviertel zeigte „A Herz fia Nepal“

Am Dienstag, 10. Oktober 2017 lud der KIWANIS Club Mühlviertel seine Mitglieder und Freunde zu einem „Abend für Nepal“ ins donAu-Standl in Au an der Donau ein. Dabei nahmen die Mitglieder des Vereins „SWAN Österreich – A Herz fia Nepal“ die anwesenden Gäste mit auf eine (Bilder-)Reise in das ehemalige Königreich am Fuße des Himalayas.

Gemäß dem Kiwanis Grundsatz „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“, entschlossen sich die KIWANIS-Freunde rund um den neuen Präsidenten Michael Nefischer kurzerhand dieses Projekt mit einer Spende von 2.500 Euro zu unterstützen.

Weiterlesen…

11. Neujahrskonzert der Perger Service-Clubs

Walzer, Polka und Operette für einen guten Zweck. Das bot am Mittwoch, 25. Jänner 2017 das Neujahrskonzert der Perger Service-Clubs KIWANIS, LIONS und ROTARY sowie der Stadtgemeinde Perg in der gut gefüllten Bezirkssporthalle in Perg.

Das soeben von einer Asien-Tournee heimgekehrte Strauss Festival Orchester Wien unter der Leitung von Peter Guth, verstand es dabei prächtig, den Zauber der Strauss’schen Kompositionskunst auch im Mühlviertel erlebbar zu machen.

Weiterlesen…

KIWANIS Mühlviertel Kulturpreis 2016 geht an die Greiner Dilettantengesellschaft

Der KIWANIS-Club Mühlviertel vergibt im zweijährigen Abstand einen Kulturpreis, der mit € 2.000,- dotiert ist. Mit diesem Kulturpreis möchten wir Personen oder Personengruppen fördern, die sich mit besonderem Engagement der Kultur oder Kunst verschrieben haben und hier besondere Leistungen erbringen. Die Einbindung und kontinuierliche Beschäftigung mit Jugendlichen – getreu unserem Motto „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“ – ist eine weitere Voraussetzung für die Zuerkennung des KIWANIS-Kulturpreises.

Lesen Sie mehr auf: KIWANIS Mühlviertel Kulturpreis 2016

Erlös aus Flohmarkt 2016 für Förderzentrum Waldhausen

DSC_2885Unser schon traditioneller Flohmarkt im Volksheim Schwertberg war auch heuer wieder ein voller Erfolg. Es war eine wahre Freude zu sehen, welchen Einsatz alle Mitglieder und Freund für den guten Zweck erbrachten. Alle verkauften, feilschten und bewirteten die zahlreichen Besucher mit absoluten Engagement und tollem Einsatz. Viele kulinarische Köstlichkeiten und Mehlspeisen sowie Getränke sorgten für eine ausgezeichnete Stimmung.

Weiterlesen…

19. KIWANIS FLOHMARKT – 11./12. Juni 2016

DSC_1669-2-FB1Bereits zum 19. mal findet am 11. und 12. Juni 2016 der traditionelle Flohmarkt des KIWANIS Club Mühlviertel statt. Der Reinertrag aus dem Flohmarkt wird in Form von Spenden an Bedürftige Menschen und Kinder vergeben. Der Reinertrag aus dem Losverkauf geht an das Förderzentrum Waldhausen.

Bitte geben Sie uns Abholplätze bekannt:

Perg: Rot-Kreuz Sekretariat – Tel.: 07262/54444-10
Mauthausen: Fa. Wöhrer Fenster-Türen – Tel.: 07262/62 954-0
Baumgartenberg: Ing. Johannes Zielbauer – Tel.: 07269/268
Schwertberg: Dr. Josef Mascherbauer – Tel. 07262/61110

Sammelplätze und Kontaktadressen sind auch alle anderen Kiwanis-Mitglieder. Abholung der Gegenstände auch am Samstag, 4. Juni 2016 (bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur funktionsfähige und wiederverwendbare Gegenstände abholen können).